Küche gut planen: Diese Tipps helfen

Geht es darum, eine Küche zu planen, sind sowohl das Aussehen als auch die Funktionalität wichtig. Nur so macht es zum Schluss Spaß, in der Küche zu werkeln und sich darin aufzuhalten. Bei der Küchenplanung ist somit auf die verschiedenen Punkte zu achten. Am besten funktioniert die Küchenplanung mit einem Experten. Aber mit unseren Tipps ist auch schon ein bisschen geholfen.

Tipp 1: Küchen zunächst ausmessen

Im ersten Schritt sind die baulichen Voraussetzungen zu klären. Man muss also erst einmal die Größe der Küche ermitteln. Zu beachten sind aber auch die Fenster, die für eine schöne Beleuchtung sorgen sollen. Am besten macht man sich einen Plan mit allen Abmessungen.

Auch sollten die verschiedenen Anschlüsse für Wasser, Abwasser, Strom und Starkstrom eingezeichnet werden. So lässt sich im Plan gleich einzeichnen, wo Herd, Kühlschrank freistehend und Spüle hinkommen sollen. Mit der Planung sollt sich jeder Zeit nehmen, damit auch letztendlich alles so wird, wie man es sich vorgestellt hat.

Tipp 2: Gestaltung der Küche

Je nach Raumgröße und gegebenen Möglichkeiten könnte eine Küchenzeile oder auch eine L- oder U-förmige Küche relevant werden. Ist der Raum besonders groß, könnte sogar eine praktische Kücheninsel ins Gespräch kommen, die vielleicht auch noch um einen Hochtisch und Hochstühle ergänzt werden kann.

Hinsichtlich des Stils hat man die Wahl zwischen modernen und klassischen Möbeln. Aber auch Landhausstil Küchen werden von manchen Leuten bevorzugt. Bei der Planung sollte man auch bedenken, ob es sich um eine Küche im eigenen Raum oder um eine offene Küche handelt. Je nachdem kommen auch unterschiedliche Möglichkeiten zum Vorschein.

Bei einer offenen Küche könnten beispielsweise die Möbel vom Stil her an die anderen Möbel und Griffe angepasst werden. Ist es hingegen ein separater Raum, kann die Küche auch komplett anders gestaltet werden, ohne dass es störend wirken könnte.

Tipp 3: Geräteausstattung bedenken

In der Küche wird jede Menge Technik benötigt. Beim Herd geht es los. Man könnte sich für einen Backofen und ein separates Kochfeld entscheiden und nach Bedarf platzieren. Aber auch der Kühlschrank und der Geschirrspüler müssen einen optimalen Platz abbekommen.

Moderne Geräte sind besonders energiesparend gestaltet, was heutzutage besonders wichtig ist. So kann jeder Haushalt jede Menge Strom sparen. Je sparsamer die Geräte letztendlich sind, umso entspannter kann man der nächsten Stromrechnung entgegenblicken.